Trittschalldämmung

Wir sorgen für eine effektive Trittschalldämmung in ihrem Wohnobjekt: Wenn Kräfte auf den Fußboden einwirken, etwa durch das Hin und Herlaufen, Springen oder die Vibrationen einer schleudernden Waschmaschine entsteht der sogenannte Trittschall.

Dieser Schall wird vom Boden auf die Wände des Hauses übertragen und wird dadurch auch in den umliegenden Räumen bemerkt und gehört. Damit dies nicht zum Problem wird, ist eine Trittschalldämmung nötig. Häufig gehört diese jedoch nicht zur Ausrüstung in Altbau-Mietobjekten. Doch die Dämmung lässt sich auch nachträglich einbauen. Die Trittschalldämmung wird durch flexible Bodenbeläge erreicht, der nicht mit den Seitenwänden des Hauses verbunden ist. Da der Bodenbelag frei schwingen kann, federt er die Kräfte ab, die auf ihn einwirken, statt ihn an die Hauswände und den darunter liegenden Boden zu übertragen. Schall wird dadurch abgemildert. Dabei wird die Bodenschicht, auf der die Geräusche entstehen mit einem schwimmenden Estrich vom tragenden Teil des Bodens getrennt. Der Estrich kann entweder als Trocken- oder als Nassestrich verlegt werden. Wir beraten Sie, welches der geeignete Estrich für Ihre Anforderungen und Ihr Budget ist.