Verbundestrich

Verbundestrich geht eine vollflächige Verbindung mit dem Untergrund ein, auf dem er verlegt wird. Er wird für Nutzräume wie Neben-, Lager- oder Kellerräume verwendet.

Verbundestrich ist sehr robust und hält hohem Druck stand. Der Estrich wird direkt auf den Rohbetonuntergrund verlegt und mit ihm verbunden. Aus diesem Grund werden die Kräfte, denen der Estrich ausgesetzt ist, direkt auf den Untergrund abgeleitet. Bei der Verarbeitung des Verbundestrichs ist es deshalb besonders wichtig, dass keine Hohlbereiche zwischen Estrich und Untergrund entstehen. Der Untergrundboden muss deshalb professionell und sorgfältig vorbereitet werden. Da Diese Art Estrich bietet sich bei einer zu erwartenden sehr hohen mechanischen Belastung an. Darüber hinaus erfüllt er aber mögliche Anforderungen an den Schall- und Wärmeschutz nur in bedingtem Maße. Verbundestrich zwar hohen mechanischen Belastungen standhält, aber keinen Wärme- und Schallschutz bietet, kommt er vor allem in Nutzräumen zum Einsatz. Zu den Nachteilen gehört die Anfälligkeit von Nutzestrich, Risse und Verformungen zu bilden. Da der Verbundestrich vollflächig auf dem Untergrund aufliegt, reagiert er mit einer Veränderung seiner Oberfläche, wenn sich der Untergrund verformt. Außerdem ist die Verarbeitung von Verbundestrich weitaus aufwändiger als etwa bei Estrich auf Trennschicht.